Willkommen beim Low Vision Kreis e.V.

Der Low-Vision-Kreis. Augenoptiker mit dem besonderen Gen

Gruppenfoto Low Vision Kreis Herbsttagung

Der Low Vision Kreis ist ein Zusammenschluss von Augenoptikern aus ganz Deutschland. Unser Auftrag ist es, Sehbeeinträchtigten die Suche nach der passenden Sehhilfe zu erleichtern sowie die Kompetenz der Beratung und die Qualität des Service sicherzustellen.

Jeder der beteiligten Augenoptiker verfügt über die spezielle Ausstattung und das Fachwissen, um stark Sehbehinderte angemessen zu beraten und mit den passenden Hilfsmitteln auszustatten.

Durch den Austausch unter den Fachgeschäften ist eine ständige Aktualisierung des Produktsortiments und ein steter Erfahrungsaustausch gewährleistet.

Neue Mitglieder werden gerne in den Low Vision Kreis aufgenommen, wenn sie über entsprechende fachliche Kompetenz, ein spezialisiertes Umfeld und Engagement verfügen.

Interessierte Betroffene und Angehörige finden Hilfe und Kontakt über unsere Mitglieder.

Die öffentliche Herbsttagung des Low Vision Kreis am 11.11.2016 in Dietzenbach

9.00 - 9.05 UhrBegrüßung
(Ausstellung im Vorraum)
9.05 - 9.10 UhrHilfsmittel aus dem Bereich Telefon, Uhr, Tastatur
(Amélie Goyat, Geemarc)
9.10 - 9.20 UhrFITmacula, der Allwetter–Schutz für die Netzhaut
(Michele Jurilli, FONDA)
9.20 - 9.35 UhrBarrierefreiheit, Inclusion
(Robert Fetzer)
9.35 - 9.55 Uhrvisolux DIGITAL H, Lesekomfort auf ganzer Linie
(Bernd Papsdorf, Eschenbach)
9.55 - 10.10 UhrInnovative flexible Versorgungsmöglichkeiten mit Clipfassungen
(Matthias Grimm, Innovative Brillenfassungen)
10.10 - 10.35 UhrDas neue Modul zur Bestimmung der Low Vision Vergrößerung am System Pascal 3D Refraktion
(Fritz Paßmann, IPRO)
10.35 - 11.05 UhrKaffeepause (Ausstellung)
11.05 - 12.20 UhrIrlen Syndrom – eine wenig bekannte visuelle Wahrnehmungsstörung mit großen Folgen, Abklärungs- und Behandlungsmöglichkeiten
(Fritz Steiner, Irlen-Center CH-Dornach)
12.20 - 12.50 UhrLicht und Fragment – Irlen Syndrom
Beispiele einzelner visueller Irlen–Syndrom–Phänomene

(Markus Jöhring, Diplom Designer und Betroffener)
12.50 - 14.05 UhrMittagessen, Gruppenfoto
14.05 - 14.50 UhrNeurostimulation des Sehnerven verbessert das Sehvermögen bei Glaukom
(Prof. Dr. med. Jens Ellrich, EBS Technologies)
14.50 - 15.50 UhrSehbehinderung = Visus + Kontrast?
Selbsterfahrung interaktiv mit Simulationsbrillen – wie mag sich mein Kunde fühlen und orientieren?
(hoher Visus und doch kein flüssiges Lesen)

(Christian Birkenstock, Fachstelle Sehbehinderung Zentralschweiz)
15.50 - 16.10 UhrHydroColor Therapy – die Kantenfilter–Kontaktlinse
(Markus Worm, Swiss Lens)
16.10 - 16.30 UhrKaffeepause
16.30 - 17.15 UhrSehen Plus – wenn zur Sehbehinderung noch weitere Behinderungen dazu kommen relevante Besonderheiten für die Low Vision Versorgung
(Katinka Probst, Heilpädagogisches Schul- und Beratungszentrum Baar)

Details und Anmeldung hier

Der Low Vision Kreis bietet an:

Freitag, 23.09.2016
9.00 - 17.00 Uhr
ausgebucht
Basic Seminar
Inhalte: Addition, Licht, Beleuchtung, Kantenfilter, Bestimmung Vergrößerungsbedarf
Samstag, 24.09.2016
9.00 - 17.00 Uhr
ausgebucht
Aufbau Seminar
Bei welchen Augenerkrankungen können wir helfen und wie? (Praxisanwendung mit ProbandIn)
 

Tagungsort:
Hotel Sonnenhof
Otto-Hahn-Str. 7
63128 Dietzenbach
www.sonnenhof-dtz.de

Tagungsgebühr:
149.- € / Tag (inkl. Verpflegung)

Anmeldung bis 22.08.2016:
e.piscart@la1.de

Falls Sie Interesse an einer ausgebuchten Veranstaltung haben
melden Sie sich bitte ebenfalls bei uns. Sollten sich genügend Interessenten finden, werden wir versuchen ein weiteres Seminar mit entsprechender Thematik anzubieten.

Änderungen vorbehalten

Aktuelles

visolux DIGITAL HD

visolux DIGITAL HD von Eschenbach

Mobilität für jeden Anspruch

visolux DIGITAL HD bietet sehbehinderten Menschen besten Komfort – sowohl zu Hause als auch unterwegs. Mit einer Vergrößerung von 2- bis 22-fach lassen sich auf dem reflexionsfreien 7-Zoll-Display selbst kleinste Details hervorragend erkennen.

Während die HD-Kamera für eine helle, kontraststarke und detailgetreue Abbildung sorgt, ermöglicht das große Sehfeld von 70 mm das bequeme Lesen einer ganzen Zeitungsspalte. Eine besondere Bedienhilfe ist die Dynamic-Line-Scrolling-Funktion (DLS). So lässt sich der Bildausschnitt durch zwei Scrolltasten, an der Kopfseite des Gehäuses, bei höheren Vergrößerungen über die ganze Spaltenbreite verschieben, ohne dass das Gerät seitlich bewegt werden muss.

Der ergonomische Neigungswinkel des Gerätes gewährleistet eine angenehme Lesehaltung und die benutzerfreundliche Anordnung der Tasten ermöglicht eine intuitive und flüssige Bedienung. Darüber hinaus sorgen fühlbare Positionierhilfen am Gehäuse sowie eine zuschaltbare Leselinie oder eine einstellbare Lesezeile für eine bessere Orientierung auf dem Lesegut.

Dank eines HDMI-Anschlusses kann visolux DIGITAL HD, verbunden mit einem Fernseher, auch als Bildschirmlesegerät verwendet werden. Angeschlossen an einen Computer (PC oder Mac), über den integrierten USB-Anschluss Typ C, können Bilder problemlos übertragen oder zukünftige Softwareupdates vorgenommen werden. Dieser neuartige Anschluss eignet sich aufgrund seiner symmetrischen Form besonders für sehbehinderte Menschen, da der USBStecker nicht falsch eingesteckt werden kann.

Die Positionierung der Anschlüsse an der Gehäuseoberseite ist so gewählt, dass eventuell eingesteckte Kabel die Bedienung nicht einschränken.

Weitere Informationen finden Sie unter Elektronische Lupen.